Durch das neue Vereinsgesetz wurde es notwendig die einzelnen Sparten  auf eigene Füße zu stellen. Der Chor verabschiedete sich als „ Faaker See Klang“, die Theatergruppe als „Theaterwelle Faaker See“ in die Selbstständigkeit, nur die Trachtenfrauen verblieben bei der Dorfgemeinschaft. Diese konzentrierte sich nach der Trennung auf die Aufarbeitung der Dorfgeschichte mit Präsentationen im Rahmen des Projektes „Erlebte Geschichte am Mittagskogel und Faaker See“. Am Aufgang zur Burgruine Finkenstein wurde gemeinsam mit der Hauptschule Finkenstein ein Geschichtslehrpfad errichtet. Außerdem wurden alljährlich zur Sonnenwende, in der Pfarrkirche Latschach Johanniskonzerte organisiert, die nach wie vor großen Zuspruch finden.

 

 

Bei der Jahreshauptversammlung am 28.11.2019 legte der Obmann Johann Fritz sein Amt in jüngere Hände. Der neue Obmann Günther Sticker wird die Geschicke des ältesten Kulturträgers der Gemeinde in bewährter Weise weiterführen. Gleichzeitig wurden Inter Latschach und die Brauchtumsgruppe VGL unter dem Dach der Dorfgemeinschaft zusammengeführt. Höhepunkte 2020 werden das Ratnitzer Schispringen, die Festveranstaltung „70 Jahre Dorfgemeinschaft Latschach“, sowie die Errichtung eines 10. Oktoberplatzes im Ortskern von Latschach sein.