1960 bis 1969

Die Dorfgemeinschaft baute ihre kulturelle Tätigkeit stetig weiter aus. Der Faaker See ist ein weit über die Grenzen hinaus bekanntes Erholungsgebiet geworden. Auf Betreiben der DG wurde, bedingt durch die Blüte des Tourismus, in Latschach ein Kulturhaus errichtet. Die DG nützte dieses neue Haus nicht nur als Probelokal, sondern in erster Linie auch für Ihre Veranstaltungen, wie z.B. Dorfbildungswochen, Heimattage und auch Buchausstellungen. Seit 1965 gab es auch eine eigene Dorbücherei.

Eine herausragende Veranstaltung dieses Jahrzehnts war sicherlich das zweite „Kärntner Mundartdichterseminar“ unter der Leitung von Pfarrer Otto Bünker. Ein unvergessliches Erlebnis.